Du möchtest dich in der Makrofotografie austesten ohne gleich ein teures Makroobjektiv zu kaufen ? Dann sind die folgenden 3 Alternativen genau das Richtige für dich.  

Zwischenringe

Zwischenringe sind wie der Name schon sagt nichts anderes als Ringe, die dann zwischen deinem Objektiv und deiner Kamera angebracht werden. Dieser gewonne Abstand ist dafür verantwortlich, dass du selbst mit einem einfachen Kitobjektiv Bilder tolle Makrobilder entstehen lassen kannst. Vorteile sind hier vor allem das einfache Handling und die Installation. Zudem ist der Preis für unter 20€ recht günstig. Nachteil ist bei Zwischenringen die geringere Lichtstärke. Das heißt du benötigst bei Bildern mit Zwischenringen eine höheren Isowert oder eine geringere Belichtungszeit, um ein genauso belichtetes Bild ohne Zwischenring zu fotografieren.

Der Umkehrring

Ein Umkehrring ist nichts anderes als ein Adapter, der es dir ermöglicht, ein Objektiv verkehrt herum auf deine Kamera zu montieren. Das ermöglicht dir, wie auch bei den Zwischenringen kleine Insekten groß darzustellen, weil das umgekehrte Objektiv als Lupe fungiert. Der Umkehrring ist von allen 3 Alternativen die günstigste Lösung. Nachteil ist aber auch hier, dass sich die Lichtstärke verringert.

Das Balgengerät

Ein Balgengerät ist so ähnlich wie ein Zwischenring. Vom Aufbau her lässt es sich wohl noch eher mit einer Ziehharmonika vergleichen. Denn im Gegensatz zu den Zwischenringen, kann man bei dem Balgengerät den Abstand von der Kamera zum Objektiv sofort manuell verändern. Nachteil ist hier auch wieder die geringere Lichtstärke und die schlechte Handhabung. Auch ist hier der Preis ein negativer Aspekt, der hier deutlich höher ist als bei den Zwischenringen oder dem Umkehrring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: